Kostenübernahme

Abrechnungsmöglichkeiten

 

Mein psychotherapeutisches Angebot richtet sich an:

 

* (1) Versicherte der gesetzlichen Krankenkassen im Rahmen des

          Kostenerstattungsverfahrens

 

* (2)   Privat Versicherte (Private Krankenkasse, Beihilfe)

 

* (3)   Selbstzahler

 


* (1) Gesetzliche Krankenversicherte: Die Abrechnung erfolgt hier

        gegebenenfalls - und nur nach Absprache mit Ihrer Krankenkasse -

        über das Kostenerstattungsverfahren.



* (2) Private Krankenversicherte: Mitglieder einer privaten Krankenkasse

       und/oder der Beihilfe müssen vor Beginn einer Behandlung ab-

       klären, ob die jeweilige Kasse die Kosten trägt, wenn diese durch

       eine Psychologische Psychotherapeutin durchgeführt wird. Ebenso

       zu erfragen ist die Anzahl der genehmigten Sitzungen, da diese bei

       den einzelnen Kassen unterschiedlich ist.

 

* (3) Selbstzahler

 

 

Beratungsgespräche können  vor  der Genehmigung stattfinden!

 

Therapie beginnt   nach   Erhalt der Genehmigung!


 

Durch die staatliche Approbation zur Psychologischen Psychotherapeutin habe ich die Berechtigung zur Ausübung der Heilkunde erhalten und bin somit im Facharztregister der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein-Westfalen (KV-NRW) registriert. Derzeit stehe ich auf der Warteliste für eine Kassenzulassung. Ich bin also noch nicht Vertragsbehandlerin und kann dementsprechend die Abrechnung zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht direkt - sondern ggfs. per Kostenerstattungsverfahren - über die gesetzlichen Krankenkassen laufen lassen.